Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 36.300 Stück

Nächste Ausgabe: 7. März 2024

KI Rudolf Scheer (li.) steht nun der PI Lannach vor. Es gratulierte jeweils Landespolizeidirektor-Stv. Generalmajor Joachim Huber.

Mit dem neuen Jahr warteten auch neue Herausforderungen auf zwei Polizeibeamte aus der Region. Sie übernahmen mit 1. Jänner Schlüsselpositionen.

Kontrollinspektor Oliver Breitenberger ist seit 2004 stellvertretender Kommandant der Polizeiinspektion Stainz. Mit 1. Jänner übernahm er nun die Leitung der Dienststelle.
Der erfahrene Beamte ist seit 1981 im Exekutivdienst tätig. Seine Karriere startete er zunächst in Dornbirn (Vorarlberg). 1987 zog es ihn zurück in die Steiermark, wo er zuerst den Gendarmerieposten Seiersberg und anschließend den Posten in Deutschlandsberg verstärkte.
Nach seiner Ausbildung zum dienstführenden Beamten ging es für ihn zurück nach Seiersberg, anschließend nach Lannach und 2002 nach Stainz, dessen Leiter er nun ist.

Vom Radlpass nach Lannach

Eine weitere Schlüsselposition bekleidet seit 1. Jänner Kontrollinspektor Rudolf Scheer. Seine erste dienstliche Station war das Zollamt Radlpass, wo er von 1997 bis 2000 für die Zollwache im Einsatz war. Zum Jahrtausendwechsel setzte er mit der Ausbildung zum dienstführenden Beamten einen wichtigen beruflichen Schritt. Dem Zollamt Radlpass blieb er danach treu. 2004 fasste er schließlich den Entschluss, die Vollausbildung zum Gendarmeriebeamten zu absolvieren. Danach wurde er zur Polizeiinspektion Stainz versetzt, wo er 2014 zum zweiten stellvertretenden Inspektionskommandanten aufstieg. Sein beruflicher Weg führte ihn weiter zur Polizeiinspektion Lannach, wo er die Stellung des stellvertretenden Inspektionskommandanten bekleidete, bis er nun am 1. Jänner die Leitung in Lannach übernahm.
Doch nicht nur in der Weststeiermark, auch in Graz kam es zu personellen Weichenstellungen. So übernahm HR Heinz Stix die Leitung des Büros „Budget“ der Landespolizei.