Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 40.000 Stück

Nächste Ausgabe: 1. September 2022

Krimi-Dinner am Stausee mit Claudia Rossbacher

Wenn die Eibiswalder Grenzlandbücherei ein halbes Jahrhundert feiert, dann tut man das mit einem Ganzjahresprogramm für Groß und Klein. Am Freitag, 15. Juli, 19 Uhr, erwacht beim Krimi-Dinner im Restaurant Zwatricks am Sobother Stausee die mörderische Lust am Genuss.

Ein Krimi-Dinner, das ist schon etwas Besonderes. Wenn dieses dann noch in herrlicher Höhenlage am Sobother Stausee im Restaurant Zwatricks mit der bekannten Steirerkrimi-Autorin Claudia Rossbacher in Szene geht, dann darf man sich auf einen mörderisch schönen Abend freuen.
Vom Team der Grenzlandbücherei Eibiswald – Gertrude Kröll und Eva Brauchart – erstklassig organisiert, wird die Lesung aus dem neuen ­Steirerkrimi „Steirerwahn“ von einem schmackhaften dreigängigen Menü begleitet.

Kriminalistisch entführt Rossbacher, die jüngst den „Fine Crime Award 2022“ verliehen bekam, diesmal an die Apfelstraße nach Puch bei Weiz, wo Apfelmänner unter Einhaltung strengster Rituale den einzigartigen Abakus-Schnaps brennen. Der Gesamtpreis – Eintritt und ­Speisen – nimmt sich für das Krimi-Dinner mit 49 Euro pro Person überaus moderat aus.
„Nehmen Sie sich Zeit, gönnen Sie sich Besonderes und reservieren Sie gleich Ihren Platz unter 0676/97 40 756“, lädt Gertrude Kröll Krimifans zum Dabeisein ein. Reservierungen werden bis Montag, 11. Juli, von ihr gerne entgegengenommen.

Seine Fortsetzung findet der Grenzlandbücherei-Veranstaltungsreigen dann im August, wenn man vom 13. bis 15. zum Antiquarischen Buchmarkt ins Lerchhaus lädt. „Auch darauf freuen wir uns schon besonders. Denn neben antiquarischen Büchern gibt es dabei auch die künstlerischen Werke vom Zeichenwettbewerb der Volksschulen Eibiswald und St. Oswald zu entdecken. Die Besucher werden es dann sein, die die besten Bilder mittels Punktesystem küren“, blicken Gertrude und Eva sehr ereignisreichen Sommerwochen entgegen.