Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 36.300 Stück

Nächste Ausgabe: 2. Mai 2024

Das bestens geschulte Team vom verein-freiraum bietet seit diesem Jahr jeden Donnerstag fundierte Frauenberatung in Arnfels.

Der Weltfrauentag, 8. März, gibt Anlass der Frauenberatung in der Region besonderes Augenmerk zu schenken. Denn es tut sich viel in der Gesellschaft.

Frauen werden Bürgermeister. Männer gehen in Elternkarenz. Firmen bieten den dringend benötigten Fachkräften attraktive Vier-Tage-Wochen und ermöglichen so eine bessere Aufteilung von familiären Pflegeverpflichtungen. Und trotzdem sind die Pensionen von Frauen noch immer um rund 40 Prozent niedriger als die von Männern. Die Gesellschaft ist noch immer in Schieflage.
Um bei Bedarf auch in der Region für Frauen so manches gerade zu rücken, gibt es seit diesem Jahr zusätzlich zur Frauenberatungsstelle in Leibnitz auch eine in Arnfels. Jeden Donnerstag können nach Terminvereinbarung Frauen Rat finden. Der Beratungsort ist das FamilienRAThaus in der Leutschacherstraße 2, – die alte Poly neben dem Arnfelser Freibad. Beratung wird jeweils Donnerstags geboten. Termine sind unter 0677/64 498 325 über das Leibnitzer Büro zu vereinbaren.
Die Bandbreite der Unterstützung erstreckt sich von Fragen betreffend Arbeit, Burn-out, Kinder, Beruf und Familie bis hin zum rechtlichen Beistand. Verstärkt wird das bestens geschulte Beraterinnen-Team von einer Finanzexpertin, die dann da ist, wenn bei Frau das Geld hinten und vorne zum Leben nicht reicht.
Getragen wird die Frauenberatung vom verein-freiraum, der nicht nur das Leben von Rat suchenden Frauen in Einzelberatungen verbessern möchte, sondern auch Initiativen setzt, um das Rollenbild von Frauen am Land an die heutige Zeit anzupassen.

Der Weltfrauentag ist zum Wachrütteln gemacht. Ziel muss es aber sein, generell ein Umdenken zu erreichen und die oftmals im Verborgenen hinter häuslichen Mauern stattfindenden Leistungen von Frauen sichtbar zu machen.
Genau hier setzt die Frauenberatung in Arnfels an. •