Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 40.000 Stück

Nächste Ausgabe: 13. Dezember 2022

Herzliche Gratulation der Gemeindeführung an die „frischgebackene“ Obermedizinalrätin: Bgm. Andreas Thürschweller, Vize-Bgm. Werner Zuschnegg und Initiator Heimo Strasser. (v. re.)

Wenn es vielerorts Probleme in der Nachbesetzung von Arztpraxen gibt, kann sich die Marktgemeinde Eibiswald über eine gute Gesamtversorgung – auch dank des neuen Ärztehauses – freuen, so Bgm. ­Andreas Thürschweller anlässlich der Gratulation.

Anlass gab dafür die Verleihung des Berufstitels „Obermedizinalrätin“ an Dr. Barbara Hagen. In seiner Gratulation verwies das Ortsoberhaupt darauf, dass die Gemeindeärztin auch „rund um die Uhr“ für den schwierig zu besetzenden Bereich der Totenbeschau zur Verfügung steht und dankte herzlich für ihr Engagement. Gleichzeitig wurde klargestellt, dass die Medizinerin erfreulicherweise noch mehrere ­Jahre im Zentrum von Eibiswald ihre Ordination weiterführen wird. Die Fliegerärztliche Sachverständige geht neuerdings auch wieder ihrer großen Leidenschaft nach, geht also selbstgesteuert „in die Luft“!
Dem Initiator der Verleihung des Berufstitels, der vom Bundespräsidenten zuerkannt und von LH Schützenhöfer überreicht wurde, Heimo Strasser blieb es bei der Feierstunde vorbehalten, auf ein weiteres Steckenpferd zu verweisen: „Frau Doktor kocht hervorragend, eine weitere Leidenschaft, wovon ich mich schon mehrfach überzeugen durfte!“ Mit einstimmigem Beschluss des Gemeinderates war die Verleihung an die in der Obersteiermark aufgewachsene Ärztin in Gang gekommen. Die nunmehrige Obermedizinalrätin ist seit 1987 in Eibiswald tätig, startete fünf Jahre zuvor in Oberhaag ihre Laufbahn.