Die Regionalzeitung der Süd-Weststeiermark - Auflage: 43.500 Stück

Nächste Ausgabe: 9. Februar 2023

Ab September 2023 bietet die WKO in Zusammenarbeit mit der Grazer Fachhochschule Campus 02 einen Bachelorstudiengang für Automatisierungstechnik in Deutschlandsberg an.

Drei dezentrale Standorte soll es künftig für diese berufsbegleitenden Studien geben. Der Bezirk Murtal ist bereits gestartet. Seit einigen Monaten können 12 Studierende in Obdach in Automatisierungstechnik den akademischen Grad erwerben. Kommendes Jahr soll es auch in Deutschlandsberg möglich sein. Eingesetzt haben sich dafür die Wirtschaftskammer, das Regionalmanagement Südweststeiermark sowie die Stadt Deutschlandsberg.

Automatisierung ist Schlüssel zur Zukunft

15 Studierende werden in den Räumlichkeiten der WKO in Deutschlandsberg sechs Semester lang Fachwissen in den Bereichen Elektronik, Informatik und Maschinenbau erlangen. Danach kann branchenunabhängig gearbeitet werden. „Automatisierungstechnik braucht man natürlich in der Industrie. Sie ist aber auch in der Landwirtschaft wichtig“, erklärt Udo Traussnigg, Koordinator für den Fachbereich Automatisierungstechnik von der FH Campus 02.
Finanziert wird der Studiengang vom Bund sowie vom Regionalmanagement. Zukünftige Studierende müssen lediglich knapp 400 Euro bezahlen. Erfahrungsgemäß wird dies häufig auch von der Firma für gute Erfolge im Studium übernommen. Das Studium ist ja berufsbegleitend ausgelegt: „Man kann somit parallel zum Beruf studieren, aber natürlich muss man auch nicht zwingend berufstätig sein“, erklärt Traussnigg. Bis Mitte Juli 2023 können sich Interessierte für den Studiengang in Deutschlandsberg noch bewerben.